Herzlich Willkommen

… auf der Homepage der Kirche Zschocken oder besser gesagt der Kirchgemeinde Zschocken. Hier finden Sie alles über die Gemeinde, von aktuellen Terminen und Veranstaltungen, zu denen Sie herzlich eingeladen sind – über offene Kreise, die sich auf Sie freuen – bis hin zu Informationen, wie und wo sie uns antreffen und ansprechen können.

Bis bald!

Wohnung zu vermieten

In unserem Pfarrhaus steht eine Wohnung zum Vermieten zur Verfügung. Einzelheiten zu Größe der Wohnung, Kosten und möglichem Mietbeginn können gern beim Kirchenvorstand (037605/5872) oder in der Kanzlei (037605/4354) erfragt werden.

Letzte Chance zur Rüstzeitanmeldung!

Rüstzeiten mit Freien Plätzen der Ehe – und Familienarbeit Zwickau:
  • Oma-Opa-Enkel-Wochenende in Schneeberg (KiEZ) – 06.-08.10.
  • Wochenende für junge Ehepaare “Zeit zu zweit” in Saalburg-Ebersdorf – 10.-12.11.
  • Wochenende für Ehepaare mit “großen” Kindern (ohne Kinder!) in Mehltheuer “Neuer Schwung für die Ehe” – 17.-19.11.
  • Silvester-Rüstzeit für Familie & Co. in Mainleus (Weihermühle) – 29.12.17-01.01.18
Nähere Infos und Anmeldemöglichkeiten unter https://efazwickau.de/

 

Aktuelles

Hier findet ihr auf einen Blick aktuelle Termine und Informationen, die außerhalb der „üblichen“ Abläufe und Veranstaltungen liegen:

  • Das sonntägliche Kochen auslassen und stattdessen das Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst genießen, dazu wird eingeladen am 20. August und 17. September
  • Vom 15. bis 17. September finden in Schönau die Kinderbibeltage mit dem Projekt „Metallbaukasten XXL“ statt.
    Herzlich eingeladen sind Väter, Großväter, Brüder, (Paten-) Onkel und die dazugehörigen Kinder (Mädchen und Jungen) der 2. – 6. Klasse.
  • Am Sonntag, den 01.10.2017 um 09:30 Uhr findet unser Festgottesdienst zum Erntedankfest statt. Die Gaben können am Samstag, den 30.09. zwischen 13:30 Uhr und 17:00 Uhr in der Kirche abgegeben werden. Die Geldspenden wollen wir zu einem Teil für die Hungerhilfe in Ostafrika geben, zum anderen Teil für unsere Gemeinde arbeit vor Ort sowie die Bauvorhaben in unserer Kirche einsetzen.
    Die Gaben kommen wieder dem Rüstzeitheim Lutherhöhe, der Hartensteiner Tafel und den Tschernobylkindern zugute. Dazu möchten wir noch folgenden Hinweis weitergeben: Die Beschenkten freuen sich auch sehr über haltbare Konserven.
  • Am 31. Oktober findet von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr wieder der Gemeindebibeltag in der Sachsenlandhalle in Glauchau unter dem Thema „Reformation und kein Ende…“ statt. Zu Gast sind diesmal unter anderem Peter Hahne und Andreas Riedel. Während den Programmpunkten wird auch Kinderbetreuung für verschiedene Altersklassen angeboten. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Weitere Infos unter www.gemeindebibeltag.de
    Wer (mit-)fahren möchte, kann sich gern beim Kirchenvorstand melden.
  • Am Freitag, den 17. November findet um 19:00 Uhr ein Begegnungsabend mit der Musikgruppe „Kowtscheg“ aus der Ukraine in unserer Kirche statt. Sie arbeiten zusammen mit dem Verein Hoffnungsträger Ost e.V. Seit einigen Jahren unterstützt unsere Kirchgemeinde diesen Verein unter anderem mit Kinderpatenschaften und der Weihnachtspäckchenaktion, die auch in diesem Jahr wieder stattfindet.
    An diesem Abend hören wir Musik, erfahren etwas über die derzeitige Situation in der Ukraine und Moldawien sowie über den Dienst von Hoffnungsträger Ost e.V. in diesen Ländern. Dazu sind Interessierte herzlich eingeladen.
  • Die Spenden, die aktuell für den Bau gesammelt werden (im Normalfall im Opferstock) sollen folgenden Zwecken dienen:
    • Für die laufenden Baumaßnahmen am Kirchengestühl.
    • der Eingang zur Kirche soll barrierefreier werden. Darum wird eine schräge Rampe vor den Eingang gesetzt, damit jeder die Möglichkeit hat, unseren Gottesdienst zu besuchen.

Informationen zur Strukturreform

Liebe Gemeindeglieder,

viele von euch haben die Debatte und auch die Onlinepetition um die Kirchenstrukturreform unterstützt oder interessiert verfolgt.

Neben dem Ursprünglichen Aufruf inklusive einem Link zur Petition (hier kann man die Forderungen und die Argumentation noch einmal gut nachvollziehen), soll hier nachdem die Landessynode bereits tagte, auch über die ersten Ergebnisse informiert werden.

Dazu findet ihr unter folgenden Links den ursprünglichen Aufruf und Rundbriefe an alle Unterzeichner der Petition (wenn E-Mail angegeben wurde), in denen über die Fortschritte informiert wird. Wer noch die Petition unterzeichnet, wird ebenfalls mit in den E-Mail-Verteiler aufgenommen.

Umgemeindung bei Wohnortwechsel

aus aktuellem Anlass möchten wir Sie, liebe Gemeindemitglieder, darauf hinweisen, dass sich bei einem Umzug, auch wenn der neue Wohnort nur ein anderer Ortsteil, also Hartenstein oder Thierfeld ist, die Kirchgemeindezugehörigkeit ändert. Durch die Ummeldung der Anschrift ist man automatisch Gemeindeglied im neuen Wohnort. Dies ist ein bürokratisches Verfahren, auf das wir leider keinen Einfluss haben.

Es gibt natürlich die Möglichkeit, wieder in unsere Kirchgemeinde zurück zu wechseln. Dies funktioniert ganz einfach, in dem man einen formlosen Antrag auf Umgemeindung stellt und diesen bei uns in der Kanzlei abgibt oder per Post zusendet ( Achtung: der Antrag muss persönlich unterschrieben sein). Alles weitere wird durch unsere Kanzlei erledigt.

Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich gerne an den Kirchenvorstand oder unsere Kanzleiangestellte Mirjam Langer.

„Pflegeleichte Gräber“ — eine gute Alternative zu „Stiller Wiese“

Obwohl die „Stille Wiese“ auf dem Zschockener Friedhof voll belegt ist, braucht man sich keine Sorgen um die Grabpflege zu machen, denn wir bieten auf unserem Friedhof alternativ dazu sogenannte „Pflegeleichte Gräber“ an.

Was beinhaltet das?
Für das jeweils gewünschte Grab (Reihengrab, Wahlgrab oder Urnengrab) übernehmen die Friedhofsmitarbeiter die Pflege und bepflanzen dieses mit Bodendeckern. Über eine Auswahl an möglichen bodenbedeckenden Pflanzen können Sie sich gern in unserer Kanzlei informieren. Wenn gewünscht, bleibt auf dem Grab eine kleine Fläche frei für Blumenschmuck der Angehörigen.

Was kostet ein „pflegeleichtes Grab“?
Die Kosten einer solchen Grabpflege bei einem Reihengrab betragen 1.988,27€ (zzgl. Bestattungs- und Friedhofunterhaltungsgebühr), für die gesamte Liegezeit von 20 Jahren. Inbegriffen sind auch die Kosten für das Anlegen des Grabes und das Beräumen nach Ablauf der Liegefrist. Verglichen mit einer Grabstätte auf der „Stillen Wiese“, bei der für die Grabpflege Kosten in Höhe von 2.351,94€ (zzgl. Bestattungs- und Friedhofunterhaltungsgebühr) anfallen, ist das „Pflegeleichte Grab“ sogar kostengünstiger.
Es besteht aber auch die Möglichkeit den Vertrag nur für einen Teil dieser Zeit abzuschließen, z.B. durch Umzug des Nutzungsberechtigten oder wenn das Grab aus Altersgründen nicht mehr gepflegt werden kann.

Vorteile pflegeleichter Gräber:
• jedes beliebige Grab möglich
• individuelle Pflanzenauswahl
• individuelle Grabgestaltung
• Pflegevertrag jederzeit abschließbar

Auf Wunsch bieten wir auch die Übernahme der Grabpflege mit Saisonbepflanzung bzw. einzelner Pflegearbeiten (Gießen, Abdecken usw.) an. Die Preise dafür erfragen Sie bitte in der Kanzlei.
Sollten Sie Interesse oder vielleicht auch noch einige Fragen haben, kommen Sie auf uns zu. Unsere Kanzleimitarbeiterin Mirjam Langer und die Friedhofsmitarbeiter Mario Richter und Carmen Lanz stehen gerne im Gespräch zur Verfügung.
Der Kirchenvorstand Zschocken

Gemeinderüstzeit, Frauenrüstzeit – für jeden was dabei

  • Der Frauendienst plant in diesem Jahr wieder eine Rüstzeit in Johanngeorgenstadt vom 20.10. bis 22.10.2017. Bereits zum vierten Mal wollen wir Frauen ein gemeinsames Wochenende verbringen und wer schon einmal dabei war, weiß, was wir für eine gute Zeit dort miteinander hatten. Bitte sagt es weiter und wer Interesse hat, kann sich bei Ines Schwertner (Tel.5870) oder Silke Ott (Tel. 5872) melden.
  • am 13.-15. April 2018 (!) soll in der Hüttstattmühle in Marienberg eine Gemeinderüstzeit stattfinden. Schonmal im Kalender vormerken. Wer Interesse hat, sollte dies am besten Rebecca Langer mitteilen.
  • Wer dieses Jahr noch spannende Rüstzeiten sucht, z.B. einen Segeltörn, Norwegen, Israel, Oma-Opa-Enkel, für junge oder ältere Ehepaare, der ist bei der Ehe- und Familienarbeit Zwickau sehr gut aufgehoben. Alle Infos findet ihr hier.